Das Buch Abraham

"Was diese Fragmente mit dem Text in der vorliegenden Fassung zu tun haben, lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen.”

Das Buch Abraham der Mormonen

Die Übersetzung des Buches Abraham ist frei erfunden. Die Papyri, von denen Joseph Smith das Buch Abraham übersetzte, wurden wiederentdeckt, übersetzt und haben nichts mit dem Inhalt des Buch Abrahams zu tun. Das von Joseph Smith konstruierte ägyptische Alphabet zeigt sich als Irrtum.

 

Nachdem die Papyri aus dem Nachlass von Joseph Smith jahrzehntelang verschollen waren, tauchte ein kleiner Teil davon im Jahr 1967 wieder auf. Diese Fragmente wurden von Ägyptologen, sowohl solchen, die an die Aussage über das Buch Abraham von Joseph Smith glaubten, als auch von solchen, die diese Aussage ablehnten, übereinstimmend, als das „Buch des Atems“ identifiziert, einer Kurzfassung des ägyptischen Totenbuchs, das in Ägypten traditionell Verstorbenen ins Grab gelegt wurde. Dieser Text hat mit dem Buch Abraham nichts gemeinsam. Außerdem wurde die Entstehung dieses Papyrus in die spätägyptische, hellenistische Zeit datiert, viele Jahrhunderte nach Abraham. Die Gegner der göttlichen Herkunft des Buches Abraham sehen sich damit bestätigt. Sie führen auch noch ins Feld, dass von Joseph Smith eine 34-seitige Handschrift mit dem Titel “Egyptian Alphabet and Grammar” (ägyptisches Alphabet und Grammatik) erhalten ist, die zwar von intensiver Beschäftigung mit den Papyri zeugt, aber ein Fantasieprodukt ist, das mit einer echten Grammatik, einem Alphabet oder einer Vokabelliste des Ägyptischen nichts zu tun hat. Ferner weisen sie darauf hin, dass die Abbildungen im Buch Abraham (die Faksimiles Nr. 1 bis 3) von Joseph Smith und/oder seinen Mitarbeitern mit seiner Billigung gefälschte ägyptische Darstellungen seien, die höchste Beweiskraft für das Betrugspotenzial und die Scharlatanerie Joseph Smiths hätten.

 

Das Buch Abraham stellt eine newtonsche Kosmologie da, die sehr stark Thomas Dicks Buch “Philosophie eines zukünftigen Staates” (Philosophy of a Future State (1830)) ähnelt, welches Joseph Smith auch besaß.

 

“Viele Leute haben zwar die Papyri gesehen, jedoch ist uns kein Augenzeugenbericht über die Übersetzungsarbeit an sich erhalten, sodass es nicht möglich ist, diese genau zu rekonstruieren. Heutzutage sind nur noch kleine Fragmente der langen Papyrusrollen erhalten, die sich einstmals in Joseph Smiths Besitz befunden haben. Was diese Fragmente mit dem Text in der vorliegenden Fassung zu tun haben, lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen.”

https://www.lds.org/topics/translation-and-historicity-of-the-book-of-abraham?lang=deu

 

Was die Kirche bisher über das Buch Abraham lehrte:

“Eine Übersetzung einiger alter Aufzeichnungen, die aus den Katakomben Ägyptens in unsere Hände gelangt sind. Die Schriften Abrahams, während er in Ägypten war, das Buch Abraham genannt, von seiner eigenen Hand auf Papyrus geschrieben. ( History of the Church, 2:235–236, 348–351.)”, https://www.lds.org/scriptures/pgp/abr?lang=deu

 

"In einer Erklärung vom 5. Juli 1835, erklärte Joseph Smith die Bedeutung dieser altägyptischen Schriften:" Ich begann die Übersetzung einige der Zeichen oder Hieroglyphen und habe zu unserer Freude festgestellt, dass eine der Rollen, die Aufzeichnungen Abrahams enthalten. ...Wahrlich können wir sagen, der Herr beginnt die Fülle des Friedens und der Wahrheit zu enthüllen.” (History of the Church, 2:236).”

 

Was die Kirche ab jetzt über das Buch Abraham lehrt: “Warum sprach der Prophet Joseph Smith davon, er habe die Schriften Abrahams übersetzt, wo doch die Manuskripte garnicht aus Abrahams Zeit stammen?

1966 wurden im Metropolitan Museum of Art in New York elf Fragmente der Papyri entdeckt, die einst dem Propheten Joseph Smith gehört hatten. Sie wurden der Kirche übergeben, von Wissenschaftlern untersucht und auf den Zeitraum zwischen 100v.Chr. und 100n.Chr. datiert. Ein verbreiteter Einwand gegen die Echtheit des Buches Abraham besteht darin,dass die Manuskripte nicht alt genug seien, um von Abraham verfasst worden zu sein,der fast zweitausend Jahre vor Christus gelebt hatte. Joseph Smith hat nie behauptet, dass Abraham die Papyri selbst geschrieben habe oder dass sie aus der Zeit Abrahams stammten. Es entspricht einer gängigen Praxis, von den Werken eines bestimmten Verfassers zusprechen, ganz gleich, ob er sie selbst geschrieben oder einem anderen diktiert hat oder ob andere später

Abschriften seiner Werke angefertigt haben.”

https://www.lds.org/bc/content/shared/content/german/pdf/language-materials/35852_deu.pdf?lang=deu#33


 

“Der Prophet Joseph Smith hat nie behauptet, Abraham selbst habe die Papyri geschrieben. ”

https://www.lds.org/manual/doctrine-and-covenants-and-church-history-seminary-teacher-manual-2014/section-7/lesson-152-the-coming-forth-of-the-pearl-of-great-price?lang=deu&_r=1

Das Buch Abraham Mormonen
Das Buch Abraham Mormonen