Beschwerde einreichen bei der Datenschutzaufsichtsbehörde

Einleitung

Die Kirche verstößt aktuell mit ihrer Praxis gegen geltendende Gesetzte. Daher ist es als Betroffene(r) Ihr gutes Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen. Denn selbst mit ihrem Austritt und offiziellen DSGVO-Löschantrag, speichert die Kirche ihre Daten weiterhin in ihrer Datenbank in den USA.

Eine offizielle Beschwerde einzureichen ist noch einfacher und unkomplizierter als der Austritt selbst.

Da die Kirche ihren offiziellen Sitz in Frankfurt hat, ist die Hessische Datenschutzbehörde für die Beschwerden verantwortlich.

Kontaktmöglichkeit

Es gibt zwei Wege mit der zuständigen Behörde in Kontakt zu treten.

Per E-Mail via poststelle@datenschutz.hessen.de oder über dieses Webformular.

Ablauf

Unsere Empfehlung ist es eine E-Mail zu schreiben und hier möglich detailreich auf die Problematik einzugehen.

Dafür haben wir eine entsprechende Vorlage, die wir Ihnen gerne zukommen lassen. Nutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular.